Ein Nationalpark im Teutoburger Wald und Eggegebirge ist unnötig, eine Steuerverschwendung und eine Bevormundung der ortsansässigen Bevölkerung. Mit dem Begriff Nationalpark verbinden viele Menschen großflächige Naturschutzgebiete in Amerika, Kanada oder Afrika. In diesen großen Ländern stehen ausreichende Gebietskulissen zur Verfügung, dort handelt es sich um äußerst dünn oder gar nicht besiedelte Gebiete mit sehr geringen Bodenerträgen.

>

Nationalpark klein

Wir haben eine gänzlich andere Situation. Unsere Wälder, unsere nachhaltige Forstwirtschaft, dient seit ca. 200 Jahren auf engstem Raum den Menschen und der Umwelt. Ein zeitgemäßes Waldgesetz regelt die multifunktionalen Ansprüche. Rentable Forstwirtschaft, Naturschutz, Erholung und Jagd sind jetzt nebeneinander möglich.

Wozu brauchen wir dann einen Nationalpark in OWL, der dazu führen wird, dass das Waldbetretungsrecht in der Gebietskulisse stark eingeschränkt wird, dass unseren Brennholzwerbern, unserer Bioenergieregion ca. 66000 fm jährlich fehlen, dass Arbeitsplätze in der Holzwirtschaft vernichtet werden, dass dem Staatswald die Einnahmen aus Holzverkauf und Jagdnutzung fehlen, dass vom Steuerzahler ca. 5,0 Mio. € jährlich für Personal- (Ranger), Material- und betriebliche Aufwendungen zu zahlen sind.

Die Landesregierung hat mir auf meine Kleine Anfrage vom 2. Dezember 2010 zu den Kosten und dem Nutzen des Nationalparks Eifel am 17. Jan. 2011 mitgeteilt, dass der jährliche Gesamtaufwand für den Betrieb des Nationalparks im Durchschnitt der Jahre 2004 bis 2009 4.900.633,- € verursacht hat. Zudem fielen in der Zeit 3.392.608,- € Ausgaben für die Entwicklung des NP an. Die jährlichen Mindereinnahmen durch den Verzicht auf die Laubholznutzung betragen in der Eifel ca. 1.000.000 Mio. €.

Die zusätzlichen Bruttoumsätze durch Nationalparktouristen beziffert die Landesregierung mit 2,8 Mio. €. Diese Zahlen sprechen eine deutliche Sprache.

Mein Fazit, ein Nationalpark Teutoburger Wald/Egge schafft keinen Mehrwert für unsere Bevölkerung und unsere Wirtschaft. Im Gegenteil, hier wird Steuergeld verschleudert, welches an anderer Stelle fehlt. Gewünschte zusätzliche Biodiversität können wir im vorhandenen Naturpark mit den im Aufbau befindlichen Waldwildniszellen ebenfalls erreichen.