Sehr geehrter Herr Cebul, lieber Uwe,

sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Hans-Hermann,

verehrte Gäste,

liebe Willebadesser/innen,

zum 950-jährigen Jubiläum reihe ich mich gern in die Schar der Gratulanten ein und wünsche Ihnen ein unvergessliches Festwochenende.

Mein Dank gilt all jenen, die durch aktive oder finanzielle Unterstützung die Jubiläumsfeier ermöglicht haben.

Sie setzen mit dem Festwochenende einen markanten Punkt in die Geschichte ihres Ortes – auf den die kommenden Generationen bestimmt gern zurückgreifen werden.

Jubiläen sind zudem eine gute Gelegenheit, dass Woher und das Wohin einmal zu beleuchten.

Meine Damen und Herren,

ich möchte die positive Wirkung dieser großartigen Gemeinschaftsleistung für den Zusammenhalt im Ort hervorheben und im Rahmen des Grußwortes ein paar Themen in Erinnerung rufen.

Willebadessen hat, mehr als die anderen Orte unserer Stadt, in seiner Vergangenheit die deutsche Geschichte sehr hautnah erlebt.

Die Aufhebung des Benediktinerinnenklosters im Jahre 1810, der Zustrom der Kriegsflüchtlinge nach 1945 und die Aufnahme der Deutschen aus der früheren Sowjetunion waren und sind bedeutende Ereignisse in Ihrer Ortsgeschichte.

Untrennbar mit der Geschichte Willebadessens verbunden ist natürlich auch das Schloss. Leider haben die hoffnungsvollen Ansätze Ende der 70er Jahre – Stichwort: Europäischer Skulpturenpark – keine dauerhafte Wirkung entfaltet.

Ich hoffe und wünsche, vielleicht sollte ich doch sagen ich fordere, dass endlich die Verantwortlichen eine zukunftsträchtige Lösung, sprich Nutzung, ermöglichen, damit dieser ortsbildprägende Gebäudekomplex unterhalten werden kann und die künftige Stadtentwicklung nicht negativ beeinflusst.

Überzogener Denkmalschutz und Eigennutz darf doch nicht alles verhindern!

Liebe Festteilnehmer,

mit diesem Appell möchte ich schließen und Sie alle auffordern, mit Ihren Aktivitäten zugunsten der Ortsgemeinschaft nicht nachzulassen.

Die Zukunft im dünnbesiedelten Raum gehört den Orten bzw. Dörfern, in denen sich Mitbürger/innen aktiv um ihre Belange kümmern.

Willebadessen wünsche ich in diesem Sinne eine gute Zukunft.