Guten Tag liebe Besucher meiner Internetseite,

viele Jahre haben Sie an dieser Stelle Informationen und Hintergrundberichte über meine Arbeit als Landtagsabgeordneter abrufen können.

Seit Mai 2017 gehöre ich bekanntlich nicht mehr dem NRW-Parlament an und erlebe nun die Vorzüge eines „freien Rentners“.

Zur neuen Ausstattung zählen Mußestunden und das E-Fahrrad, letzteres verschafft mir bisher unbekannte Details meiner engeren Heimat.

Nach all den vielen kleinen und größeren politischen Tätigkeiten seit meinem 25. Lebensjahr, wäre ein Leben gänzlich ohne gesellschaftliche Aufgaben bzw. Mitwirkung unbefriedigend. Insofern bin ich gern dem Ruf der Senioren-Union des Kreises gefolgt.
Die Mitgliederversammlung hat mich ich Oktober 2017 zum Vorsitzenden gewählt. Als SU-Kreisvorsitzender möchte ich gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern die Interessen der lebensälteren Parteimitglieder und insbesondere die Bedürfnisse der alternden Mitbürger/innen unterstützen.

Dieses Anliegen, liebe Leserin, lieber Leser, können auch Sie aktiv unterstützen, werden Sie Mitglied in der Senioren-Union.

Mit freundlichem Gruß,
Ihr Hubertus Fehring


Volles Haus mit Elmar Bork

Beverungen. Anlässlich der sehr gut besuchten Kreismitgliederversammlung der Senioren-Union am

Die Zuhörer/innen erlebten einen engagierten Kämpfer für das gemeinsame Haus Europa. Brok verwies nachdrücklich darauf, dass unsere gute wirtschaftliche Situation eng mit dem europäischen Markt verknüpft ist. Wir als Exportweltmeister brauchen mehr als andere ein wirtschaftlich stabiles, prosperierendes Europa.

Die Anwesenden diskutierten ebenfalls mit dem Gast über das wenig hilfreiche agieren der Spitzenpolitiker in Berlin. In einigen Diskussionsbeiträgen wurde deutlich, dass sich die Basis durchaus eine Veränderung an der Parteispitze vorstellen kann. Brok warnte davor, jetzt in Diskussionen über den künftigen Vorsitz der Bundespartei einzutreten.

Gemäß der Tagesordnung wählten die Mitglieder neun Delegierte für die Bezirks-, drei für die Landes- und zwei für die Bundesebene. Ferner wurde vereinbart, am 6./7. März 2019 ein Seminar auf der Hegge durchzuführen. Thema u.a. „Betreuungs- und Erbrecht“.